Such-Keyword Cloud

Als Malware bezeichnet man bestimmte Schadprogramme, die unerlaubt

Interessantes

Drucken

Beschreibung:

Als Malware bezeichnet man bestimmte Schadprogramme, die unerlaubt auf dem Computer eingeschleust werden, um dort verschiedene Funktionen und Abläufe zu starten. In der Regel merkt der Computerbesitzer vom Eindringen der Malware nichts, da dies gänzlich unbemerkt abläuft. Malware lässt sich zudem in verschiedene Varianten einteilen. Oft lässt sich Malware nur schwierig aufspüren oder vom Computer entfernen. Selbst beim Löschen bleiben oft Reste vom Schadprogramm übrig, die weiter Probleme verursachen können.

Die Viren sind einer der am häufigsten Malware-Typen, die unbemerkt ins System eindringen. Getarnt durchdringen sie die Schutzfunktionen wie Firewall oder Antivirenprogramme. Auch Trojaner, Würmer, Dialer, Adware und Spyware können übergreifend als Malware bezeichnet werden.